1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum | Sitemap

Sonstige soziale Leistungen / BaföG / Unterhaltssicherung / Elterngeld / Landeserziehungsgeld

 

 Sachgebietsleitung: Frau Lämmel 
   
 Telefon  035 21 – 72 53 161
 Telefax  035 21 – 72 58 80 59
 E-Mail  Kreissozialamt@kreis-meissen.de
 Sitz:  Loosestraße 17/19 Haus A
   

 

Postanschrift:
Landratsamt Meißen
Dezernat Soziales
Kreissozialamt
Sachgebiet Sonstige Leistungen
PF 10 01 52
01651 Meißen

------------------------------------------------------------------------

BAföG- Bundesausbildungsförderungsgesetz
Das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) regelt die individuelle Ausbildungsförderung für eine der Neigung, Eignung und Leistung entsprechende Ausbildung, wenn einem Auszubildenden die für seinen Lebensunterhalt und seine Ausbildung erforderlichen Mittel anderweitig nicht zur Verfügung stehen.
Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) sind Sozialleistungen, die vom Bund getragen werden.
Das Amt für Ausbildungsförderung des Landkreises Meißen ist verantwortlich für die Förderung junger Auszubildender im schulischen Bereich.
Weitere Informationen zum Gesetz und zu den Formblättern sind erhältlich unter http://www.das-neue-bafoeg.de/

Einführung des elektronischen BAföG-Antrages in Sachsen

Der Antragsassistent zum BAföG-Antrag, der die schriftliche Einreichung (Ausdruck der Formulare) wie auch die elektronische Einreichung mit Authentifizierung mittels neuem elektronischem Personalausweis (nPA) ermöglicht, befindet sich auf den folgenden Links:

Schüler an Oberschulen, Gymnasien, Fachschulen, berufl. Gymnasien, Abendoberschulen, Fachoberschulen, Berufsfachschulen, Klassen der beruflichen Grundbildung:

http://amt24.sachsen.de/ZFinder/verfahren.do?action=showdetail&modul=VB&id=481830!0

Schüler an Abendgymnasien, Kollegs und höheren Fachschulen:

http://amt24.sachsen.de/ZFinder/verfahren.do?action=showdetail&modul=VB&id=782970!0&name=BAf%C3%B6G+f%C3%BCr+Sch%C3%BClerinnen+und+Sch%C3%BCler+an+Abendoberschulen%2C+Abendgymnasien%2C+Kollegs+und+h%C3%B6heren+Fachschulen

Ausbildung an den Staatlichen Studienakademien der Berufsakademie Sachsen:

http://amt24.sachsen.de/ZFinder/verfahren.do?action=showdetail&modul=VB&id=820581!0&name=BAf%C3%B6G+f%C3%BCr+die+Ausbildung+an+den+Staatlichen+Studienakademien+der+Berufsakademie+Sachsen

Studierende an Hochschulen und Fachhochschulen:

http://amt24.sachsen.de/ZFinder/verfahren.do?action=showdetail&modul=VB&id=481828!0&name=BAf%C3%B6G+f%C3%BCr+Studierende

Auslandsaufenthalt:

http://amt24.sachsen.de/ZFinder/verfahren.do?action=showdetail&modul=VB&id=481832!0

Elektronisch einreichbar ohne Unterschrift mit Authentifizierung mittels nPA sind das Formblatt 1, die Anlage zum Formblatt 1 und das Formblatt 8. Die übrigen Formblätter müssen unterschrieben entweder per Post oder eingescannt und z.B. angehangen an den e-Antrag (als PDF-Datei) eingereicht werden.

Ihnen geht dann eine E-Mail zu, die den Eingang der Antragsunterlagen bestätigt. Um sich mit Ihrem zuständigen Amt in Verbindung zu setzen, nutzen Sie bitte die darin genannte E-Mail-Adresse.

 

Besucheranschrift (Antragsannahme, persönliche und telef. Beratung):
Landratsamt Meißen
Kreissozialamt
Loosestraße 17/19 Haus A
01662 Meißen

Fax:  035 21 – 72 58 80 72
 E-Mail:  Kreissozialamt@kreis-meissen.de

 

Ansprechpartner:

 Sachbearbeiter:  Telefon:
 Frau Peschel  035 21 - 72 53 166
 Frau Hausmann  035 21 - 72 53 163
 Frau Rosner  035 21 - 72 53 168
 Frau Wiegratz  035 21 - 72 53 164

 

 

------------------------------------------------------------------------

USG
Das Unterhaltssicherungsgesetz ist ein Bundesgesetz.
Die Leistungen zur Unterhaltssicherung trägt der Bund.
Im Rahmen der Auftragsverwaltung ist das Landratsamt Meißen für den Vollzug des Unterhaltssicherungsgesetzes verantwortlich.

Diese Verantwortlichkeit wird ab 01.01.2016 auf das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr (BAPersBW) übertragen.

Während des Wehr- und Zivildienstes wird der Lebensbedarf des Wehr- und Zivildienstleistenden und seiner Familienangehörigen nach Maßgabe des Unterhaltssicherungsgesetzes (USG) sichergestellt.
Der Anspruch muss bei der zuständigen Unterhaltssicherungsbehörde durch Antrag geltend gemacht werden.
Dabei handelt es sich um Sozialleistungen von besonderer Art.
Sie sollen insbesondere der Familie des Einberufenen aber auch dem Einberufenen selbst während der Zeit der Ableistung seiner Wehrpflicht oder des Zivildienstes eine der bisherigen wirtschaftlichen Lage entsprechende Lebensführung ermöglichen.
Es ist auch möglich, sich im Internet unter http://www.zivildienst.de/ oder http://www.bundeswehr.de/ zu informieren.

 

Besucheranschrift (Antragsannahme, persönliche und telef. Beratung):
Landratsamt Meißen
Kreissozialamt
Loosestraße 17/19 Haus A
01662 Meißen

 

 Fax:  035 21 – 72 58 80 59
 E-Mail:  Kreissozialamt@kreis-meissen.de

 

Ansprechpartner:

 Sachbearbeiter:  Telefon:
 Frau Hausmann  035 21 - 72 53 163    

 

--------------------------------------------------------------------------

Bundeselterngeld / Sächsisches Landeserziehungsgeld

 

Aktuelles:

Das neue Online-Portal ElterngeldDigital

Unter www.elterngeld-digital.de kann nun der Antrag auf Elterngeld auch online ausgefüllt/bearbeitet werden.

Momentan muss der Antrag nach der Bearbeitung noch ausgedruckt und unterschrieben                  per Post an die zuständige Elterngeldstelle gesandt werden.

Demnächst soll die Antragstellung aber auch komplett digital erfolgen können.

Anfragen in Zusammenhang mit dem Online-Portal sind direkt an das Bundesfamilien-ministerium zu richten.

Postanschrift: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, 11018 Berlin

Servicetelefon ElterngeldDigital: 030 34047010 (Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr)

oder

Kontaktformular https://www.elterngeld-digital.de/ams/BAFzA-Kontaktformular/wizardng

 

Einkommensgrenzen im Sächsischen Landeserziehungsgeld angehoben

Im Rahmen des Haushaltsbegleitgesetzes 2019/2020 (Sächsischen Gesetz- und Verordnungsblatt, Ausgabe 18/2018) wurden auch Änderungen des Sächsischen Landeserziehungsgeldgesetzes beschlossen.

Die Einkommensgrenzen für Ehegatten, die nicht dauernd getrennt leben, bzw. für Eltern in eheähnlicher Gemeinschaft und Lebenspartner haben sich auf 24.600 € (zuvor: 17.100 €) und für andere Berechtigte auf 21.600 € (zuvor: 14.100 €) wesentlich erhöht.

Die höheren Einkommensgrenzen gelten für Kinder, die ab 1. Januar 2018 geboren, angenommen oder mit dem Ziel der späteren Annahme als Kind im Haushalt der berechtigten Person aufgenommen worden sind.

Wurde für oben genannte Kinder bisher aufgrund der niedrigeren Einkommensgrenzen                 kein Antrag auf Landeserziehungsgeld gestellt, kann dies eventuell noch (je nach beabsichtigtem Leistungsbeginn unter Beachtung der einmonatigen Rückwirkungsfrist) nachgeholt werden.

-------------------------------------------------------------------------    

Elterngeld
Das Elterngeld ist eine Transferleistung für Familien mit kleinen Kindern und dient zur Unterstützung ihrer Lebensgrundlage.
Es soll den Eltern die Möglichkeit geben, sich ihren Kindern nach Geburt intensiv zu widmen, ohne dass daraus unzumutbare wirtschaftliche Nachteile für die Familien entstehen.
Die Antragstellung für das Elterngeld ist frühestens ab dem Tag der Geburt des Kindes möglich. Es wird rückwirkend nur für die letzten 3 Monate vor Eingang des Antrages geleistet.
Nähere Informationen zum Elterngeld finden Sie auch unter   https://familienportal.de/

----------------------------------------------------------------------------

Landeserziehungsgeld

Nach dem Bezug des Elterngeldes gewährt der Freistaat Sachsen Landeserziehungsgeld als einkommensabhängige Sozialleistung im 2. oder 3. Lebensjahr der Kinder.
Die Antragstellung für das Landeserziehungsgeld ist frühestens 3 Monate vor Beginn des gewählten Leistungszeitraumes möglich. Es wird rückwirkend nur für den Monat vor Antragstellung gewährt.
Nähere Informationen zum Landeserziehungsgeld in Sachsen finden Sie auch unter www.amt24.sachsen.de

-------------------------------------------------------------------------

Postanschrift:
Landratsamt Meißen
Dezernat Soziales
Kreissozialamt
SG Erziehungs- und Elterngeld
PF 10 01 52
01651 Meißen

 

Besucheranschrift (Antragsannahme, persönliche und telef. Beratung):
Landratsamt Meißen
Kreissozialamt
SG Erziehungs- und Elterngeld
Loosestraße 17/19 Haus A
01662 Meißen

 

Fax:  035 21 – 72 58 80 59 
 E-Mail:  Kreissozialamt@kreis-meissen.de

 

Ansprechpartner:

Sachbearbeiter:  Telefon:  Geburtstage der Kinder 
 Herr Stein  035 21 - 72 53 174  1., 3., 5., 7., 9.,10., 11., 13., 15., 17.,           16. (Jan., Mrz., Mai, Jul., Sep., Nov.)
 Frau Adler  035 21 - 72 53 172  2., 4.
 Frau Hennig  035 21 - 72 53 169  6., 8.
 Frau Franz  035 21 - 72 53 119 18., 19., 20., 21., 22., 23., 24., 25., 26., 27., 16. (Feb., Apr., Jun., Aug., Okt., Dez.)
 Frau Jahn  035 21 - 72 53 173  12., 14., 28., 29., 30., 31.

 

 

Antragsteller:

Selbständige / Gewerbe / Land- und Forstwirtschaft; Antragsteller bzw. anderer Elternteil mit Auslandsbezug(ausländische Staatsbürgerschaft / Wohnsitz / Erwerbstätigkeit / Einkommen im Ausland)

 

 Sachbearbeiter:      Telefon:                     Geburtstage der Kinder 
 Frau Adler  035 21 - 72 53 172  1., 3., 5., 7., 9., 11., 13., 15., 17., 19., 21., 23., 25., 27., 29.
 Frau Hennig  035 21 - 72 53 169  2., 4., 6., 8., 10., 12., 14., 16., 18., 20., 22., 24., 26., 28., 30.
 Frau Jahn  035 21 - 72 53 173  31.

Bundeselterngeld (BEEG) für Geburten ab 01.07.2015

Sächsisches Landeserziehungsgeld für Geburten ab 01.01.2018

Sächsisches Landeserziehungsgeld für Geburten ab 01.01.2015