1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum | Sitemap

Pressemitteilungen

  vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts

21.12.2018 - Unsere Heimat ist so schön! Aber….

Mann mit roter Krawatte

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, verehrte Gäste!

Noch wenige Tage trennen uns vom Jahreswechsel. Der Blick zurück auf das Jahr 2018 wird auch bei Ihnen sehr unterschiedlich ausfallen: Einerseits geht es der Bundesrepublik und damit uns so gut wie lange nicht, andererseits drängen viele aktuelle Themen von der Digitalisierung über die Migration bzw. Integration bis zur Bildungspolitik auf zukunftsfähige Antworten.

Auch der Landkreis Meißen ist Teil der erfolgreichen Entwicklung. Dafür gibt es überzeugende Daten. Erstmals seit 1990 hat die Arbeitslosigkeit ein Rekordtief erreicht, wir können die Wünsche junger Familien nach einem Kita- oder Krippenplatz aufgrund überlegter Investitionen innerhalb kurzer Zeit erfüllen, das anspruchsvolle Konzept für moderne und vor allem sichere Straßen wird Kilometer für Kilometer erfüllt. Aufgrund der Vielzahl der Baustellen bleibt Kritik nicht aus. Wir realisieren neue Ideen der medizinischen Begleitung mit Blick auf die ambulante Landversorgung, der Öffentliche Personennahverkehr verbindet Dorf und Stadt mit neuen Angeboten immer besser, die in den nächsten Jahren ausgebaut  werden sollen. Die S-Bahn im 15-Minuten-Takt von Meißen Richtung Dresden ist ein großer Erfolg. Der Arbeitsmarkt sucht dringend Fachleute. Junge Menschen haben damit in der Heimat eine berufliche Zukunft, wie es sie bislang noch nicht gab.

Oft höre ich in letzter Zeit den Satz: Unsere Heimat ist so schön geworden, ich leben gerne hier! Meine Schlussfolgerung ist, dass die Menschen eigentlich sehr zufrieden sind mit ihrer eigenen Lebenssituation wie der Lebensqualität im Landkreis Meißen. Und doch ist das nur die eine Seite. Der Ton ist rauer geworden. Ob Facebook, Zeitung, Fernsehen oder andere Medien - das Misstrauen gegenüber der Politik wie dem Journalismus steht im krassen Gegensatz zu den Wohlfühlmomenten.

Der Landkreis diskutiert aktuell über die künftige Entwicklung, die sich mit der Frage verknüpft: Wie wollen wir in zehn oder 20 Jahren leben? Dazu gehören auch mögliche Probleme, wie der Mangel an Pflegepersonal oder anderen Fachkräften, die Zukunft unserer Dörfer, wenn es mehr Menschen – ob jung oder alt – in die Städte zieht, die Entwicklung der Telemedizin verbunden mit der Frage, sind wir darauf nicht nur technisch, sondern auch menschlich vorbereitet,  das Engagement im Ehrenamt, die künftige Bildungslandschaft von der Grundschule bis zum Gymnasium u.v.m.. Dazu brauchen wir Ihre Ideen, auch Wünsche und Hoffnungen. Der Bürgerdiskurs soll dabei helfen, mehrheitsfähige Lösungen zu finden und im Dialog mit der Politik wie Verwaltung den Weg zu ebnen für zukunftsorientierte Planungen. Anknüpfen an den Aufbau wie die Modernisierung der Jahre seit 1990 und dabei wieder zu mehr Gemeinsamkeit finden, denn der Erfolg der Gegenwart ist schließlich auch ein Ergebnis gemeinschaftlicher Anstrengungen. Kritik ist dabei ausdrücklich erwünscht, sofern sie darauf gerichtet ist, mit Augenmaß und Kreativität der Zukunft entgegen zu gehen.

Natürlich können der Landkreis wie seine Städte und Gemeinden nicht Landes- oder Bundesaufgaben erledigen, aber wir sind auch die Vermittler, damit kommunale Interessen mit Wegweiser nach Dresden und Berlin nicht auf der Strecke bleiben. Das hat schon in der Vergangenheit sehr gut funktioniert, wie die Zusammenarbeit mit unserem Wahlkreisabgeordneten des Deutschen Bundestages Dr. Thomas de Maizière. Mich würde es sehr freuen, Sie im neuen Jahr bei einem der Zukunftsforen begrüßen zu können.

Vielleicht gibt es auch demnächst eine Gelegenheit, im Kreis der Familie nach offenen Fragen zum „Leben im Landkreis Meißen“ zu forschen. Vor allem aber wünsche ich Ihnen in den nächsten Wochen  eine fröhliche Weihnachtszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen erfolgreichen Start in das Jahr 2019 mit ganz viel Gesundheit wie persönlichem Wohlergehen.

Ihr Arndt Steinbach

Service